Regelwerk

 

 

 

 

Ziel und Zweck

Die Cottbuser Tennis-Stadtliga ist ein Einzelwettbewerb in Damen- und Herrenkonkurrenzen, die sich über die gesamte Freiluftsaison erstreckt und nach dem Prinzip „Jeder gegen Jeden“ funktioniert. Der vereinsübergreifende Vergleich soll dabei als sportliches Bindeglied zwischen den Tennisclubs fungieren und eine Plattform für das Miteinander aller wettkampforientierten Tennisspieler abseits der LK-Turniere darstellen.

 

Verhaltenskodex

Fairplay und ein respektvoller Umgang mit dem Gegner wird erwartet. Strittige Punkte sollen nach den üblichen Verfahrensweisen (Ballabdruck) auf Sandplätzen geregelt werden. Kann dies nicht erfolgen bzw. ist auch bei anderen Streitigkeiten keine Einigung zu erzielen,  ist ein Schiedsrichter einvernehmlich von beiden Spielern zu bestimmen.

 

Teilnahme

Teilnahmeberechtigt sind Mitglieder der Cottbuser Tennisvereine CTV, LTCC und Sielow bzw. Gastspieler, die für diese Vereine Wettkämpfe bestreiten und auf der Mannschaftsmeldeliste für die Mannschaftsrunde des TVBB stehen. Bei Gastspielern ist für die Wertung im Stadtliga-Klassement die Teilnahme an mindestens 50% der Mannschaftsspiele des Cottbuser Vereins 2019 Voraussetzung.

Die Anmeldung erfolgt bei der Stadtliga-Koordination bis zum 15.05.2019. Nachträgliche Meldungen können nicht akzeptiert werden. Die Teilnahme an der Stadtliga ist kostenfrei.

Eine Meldung in folgenden Konkurrenzen ist möglich: Offene Klasse (bis 50 Jahre) Damen und Herren, Senioren und Seniorinnen (ab 50 Jahre oder ab Geburtsjahrgang 1969). Teilnehmer aus dem Seniorenbereich können zusätzlich in der offenen Klasse melden. Eine Zusammenlegung der Altersklassen ist aufgrund niedriger Teilnahmerzahlen in einer Konkurrenz möglich.

 

Durchführung

Die Vereinbarung der Spieltermine erfolgt individuell über die Stadtliga-WhatsApp-Gruppe oder telefonisch.

Bälle werden von den Spielern selbst vorgehalten. Dabei obliegt dem LK-tieferen Spieler die Wahl der Spielbälle. Bei gleicher LK entscheidet notfalls das Los.

Ligaspiele sollten nicht während der Mannschaftstrainingszeiten stattfinden, es sei denn eine Absprache mit den Mannschaftskollegen ist im Vorfeld erfolgt. Ebenso sollten keine für Mannschaften vorgesehenen Trainingsplätze genutzt werden.

Treffen zwei Spieler aus unterschiedlichen Vereinen aufeinander, so ist sich unter Rücksichtnahme der Platzbelegungen auf eine Vereinsanlage zu einigen. Treffen zwei Spieler eines Vereins aufeinander, so ist die Anlage des eigenen Vereins zu nutzen.

Gespielt wird über zwei Gewinnsätze, ob der dritten Satz ausgespielt wird oder nicht, muss vor Spielbeginn feststehen. Sowohl Ausspielen als auch Tiebreak bis 10 im 3. Satz ist möglich, die Wertung des 3. Satzes im Klassement wird als 1:0 bzw. 0:1 in der Spieldifferenz gezählt.

Das Spielergebnis wird zeitnah der Stadtliga-Koordination mitgeteilt, präferentiell Einstellen des Ergebnisses in die Stadtliga-WhatsApp-Gruppe.

Die aktualisierten Ranglisten sind über die website des CTV einsehbar.

 

Wertung

Gewertet werden Spiele der Freiluft- bzw. Sandsaison, Ende des Wertungszeitraumes ist der 31.10.2018. Andere Beläge als Sand sind für Stadtligavergleiche nicht zulässig.

Gewertet werden in der abgebildeten Reihenfolge Anzahl der Siege, Siege- und Niederlagenverhältnis sowie Satz- und Spieldifferenz, wobei bei gleicher Satz- und Spieldifferenz derjenige mit den am meisten gewonnenen Sätzen/Spielen besser platziert ist. Der direkte Vergleich wird erst als letzte Instanz hinzugezogen.

 

Dirk Schneider-Kulla                                                                                                                                    31.03.2019

 

 

CTV mit LTCC in "SG Tennis Union Cottbus"

Stadtliga 2019

Neues

Links

Verein

Mitgliedschaft

Bilder & Berichte
Termine
Mannschaften
Kontakt
Training